1.Brief der Bürger von Falluja
2.. 11.11. Irak - Bericht aus einem Besetzten Land
3.. 25.11 Solidaritätsparty an der Duisburger Uni
4.. 27.11. Demonstration gegen den Neonaziaufmarsch in Duisburg
5.. Bleiberecht für Familie Erkil aus Wesel

1.Brief der Bürger von Falluja
mit dem dringenden Appell, ihnen zu helfen, die Bombardierungen zu stoppen und den dohenden Sturmangriff auf die Stadt zu verhindern.
(Schnell-Übersetzung von Sylvia Weiss, attac-Bayreuth und Irakinitiative)
Original:
http://www.antikriegsforum-heidelberg.de/irakkrieg2/letter_from_fallujah.htm

2. Irak:
Bericht aus einem besetztem Land!
mit:
Karin Leukefeld
Journalistin und Buchautorin zeigt Dias und berichtet über die aktuelle Situation im IrakInternationales Zentrum (Am Flachsmarkt) Raum 22 ,Duisburg-Zentrum

Beginn: 18.30 Uhr

3. Solidaritätsparty für kriminalisierte Antifaschistinnen und Antifaschisten

vom Neonaziaufmarsch am 15.09.04


Im ASTA Keller der Uni Duisburg

Eintritt und Getränke 1 Euro

Beginn: 21 Uhr

4.Demonstration gegen den Neonaziaufmarsch am 27.11.04

Treffpunkt: 10 Uhr Dellplatz

Weitere Infos: www.antifakomitee.de


5.Bleiberecht für Familie Erkil

Wir sind besorgt um die Sicherheit der kurdischen Familie Erkil, die akut von der Abschiebung bedroht ist. Die Familie floh 1995 aufgrund des Krieges im kurdischen Teil der Türkei und lebt seither in Wesel. Mehmet Erkil ist ein politischer Flüchtling, der die Türkei - wie zahlreiche andere kurdische Mitbürgerinnen und Mitbürger - aufgrund der anhaltenden

Menschenrechtsverletzungen verlassen musste. Zwei seiner Neffen wurden von türkischen Militärs getötet.

Der Initiativkreis "Bleiberecht für Familie Erkil" hat eine Unterschriftensammlung begonnen und einen offenen Brief an die Stadt Wesel verfasst.

Wir bitten um Beteiligung an der Unterschriftensammlung und die Unterzeichnung des offenen Briefes.

Weitere Informationen: www.antifakomitee.de

oder Tel. 0174/4893349

Duisburg-Zentrum | 18.30 Uhr
 

 

Home

Aritkel

Aktuelles

Tips

Termine
Impressum